Videoüberwachungsanlagen

Wissen, was passiert

Videoüberwachungsanlagen und Videoüberwachungssysteme dienen der Beobachtung von Personen, Objekten oder Prozessen mit optisch-elektronischen Einrichtungen. In modernen Anlagen werden in der Regel digitale Kameras, die über ein TCP/IP-Netzwerk an einen Computer angeschlossen werden (IP-Kameras), verwendet. Über spezielle Videoüberwachungssoftware können zusätzliche Funktionen wie beispielsweise Bewegungserkennung, Gesichtserkennung und die Speicherung der Daten vorgenommen werden.

Unser Produktspektrum

  • drahtlose Videoübertragungssysteme
  • analoge Übertragungssysteme mittels Koaxialkabel, Zweidrahttechnologie oder analoger LWL-Übertragung 
  • digitale CCTV-Systeme auf IP-Basis

Rechtliche Situation in Deutschland

Eine Vielzahl von Gesetzen definiert, wer Videoüberwachung unter welchen Rahmenbedingungen einsetzen darf bzw. muss. Die Zulässigkeit der Videoüberwachung ist speziell davon abhängig, wer diese einsetzt. Generell wird zwischen privater und staatlicher Videoüberwachung unterschieden.

Überwachungskameras dienen der Täterermittlung, nicht der Prävention.

Mit unserer langjährigen Erfahrung bei Videoüberwachungsanlagen sind wir in der Lage, individuell zu beraten und maßgeschneiderte Lösungen für Sie zu entwickeln.

Kundenspezifische Videoüberwachungssysteme

Mit Komponenten namhafter Hersteller wie ABUS, Aasset, Santec oder VC Videocomponents entwickelt SecuTel kundenspezifische Videoüberwachungslösungen mit einem optimalen Preis-/Leistungsverhältnis.